Das seltsame Haus

I 1985, 40 Min.
Regie: Karl Prossliner, Egon Humer
in deutscher Sprache

Ein Haus steht im Zentrum des Geschehens. Den Speisesaal, den Schlafsaal, die Küche usw. bevölkert eine Gruppe von Menschen, die eines gemeinsam haben: ihre Anwesenheit in diesem Haus. Da gibt es die bemutternde und auf Gefühle bauende Verwalterin, die agile Küchenhilfe, ein Liebespaar, aber auch Menschen, die sich bereits von dieser Welt verabschiedet haben und dort gelandet sind, wo der Zuseher nicht mehr hinkommt. Man darf nicht vergessen, dass es damals, 1985, die sozialen Einrichtungen in der heutigen Form noch nicht gab. Es gab aber die Armen- und Versorgungshäuser, in denen Mittellose oder Alleinstehende untergebracht worden waren.


„Niemand hat sich gegen das Filmen gewehrt – wie man sich gegen nichts mehr wehrt. Jeden Tag sitzen die Leute am Fenster und schauen zur Kirche hinüber - im ganzen Haus das Ticken der vielen Uhren. Wir haben niemals zuvor so eine große Zahl von Uhren an einem Platz gesehen wie in diesem Haus. Nach dem ersten Eindruck war klar, wie der Film gestaltet werden sollte.
Es ist ein Film über die Zeit, über die Unbeweglichkeit ...
Es gibt Einstellungen, die einfach gedreht wurden, weil das Licht günstig stand. Man konnte diese Einstellungen heute drehen, morgen oder in drei Tagen, alles wiederholt sich – wie das Ticken der Uhr. Wir haben manche Bewohner gebeten, vor der Kamera zu agieren, z.B. Mundharmonika spielen oder sich etwas nach rechts oder links zu setzen.
Es sind einfache Leute, meist Knechte und Mägde – Menschen, die stumm gemacht wurden vom Leben. Die meisten katholisch, in der Hoffnung auf Erlösung. Die Erwartung vom Leben -eine Aufgabe – eine Liebelei – eine Partie ´Mensch ärgere dich nicht´ - eine Zigarette.“
Karl Prossliner (1985)



Una casa è la protagonista del documentario di Karl Prossliner ed Egon Humer. Ma non si tratta di una casa qualunque, è una casa di riposo altoatesina, dove trovano ricovero varie tipologie di persone. Il film racconta come funzionavano le case di riposo in Alto Adige nel 1985.

Programm

Das Filmprogramm in:
BOZEN        MERAN
BRIXEN        BRUNECK      NEUMARKT
SCHLANDERS    STERZING

Wochenübersicht icon_overview    PDF-Download icon_download

demnächst im Kino…

Ticket-Reservierung

nur für Vorstellungen in Bozen

Bildschirmfoto 2013-11-07 um 20.16.500471 05 90 90
MO-FR von 09.00h bis 12.00h
und von       15.00h bis 17.00h

Hier reservieren Sie Ihre Tickets Online

FILMCLUB_live

Kino_Schule

Kinderkino_web

FILMCLUB SPECIALS

Banner_Females

Freunde des FILMCLUBS

Sie schätzen die Arbeit des Filmclubs und möchten ihn in seinem Engagement für eine vielfältige Kinolandschaft unterstützen?
Dann werden Sie Mitglied beim Freundeskreis des Filmclubs.

BZ-Festival-BZ

VBB Logo
unser Kulturpartner