Überall wo wir sind

DE 2018, 96 Min.
Regie: Veronika Kaserer
mit: Dokumentarfilm
deutsch mit engl. UT

Filmabend des Landesethikkomitees zum Thema "Tumorerkrankungen, Palliativbetreuung und Lebensende"

Heiko wächst in Lankwitz auf. Kurz vor seinem 22. Geburtstag wird bei dem Tanzlehrer Krebs diagnostiziert. Ein Unterschenkel muss amputiert werden. Chemotherapien entmutigen Heiko jedoch nicht und er arbeitet sich zurück in seinen Beruf. Sieben Jahre nach der ersten Diagnose stirbt er mit 29 Jahren im Kreise seiner Familie.

Der gefühlvolle Dokumentarfilm zeigt wie sich Heiko, seine Familie und Freunde Halt und Hoffnung geben. Es ist ein Film mehr über das Leben, denn über das Sterben und zeigt die unterschiedlichen Formen des Umgangs mit dem Verlust und der Trauer, die so unterschiedlich sind, wie die Betroffenen selbst.

Ausgezeichnet mit dem »Kompass-Perspektive-Preis« bei der Berlinale 2018.

Der Präsident des Landesethikkomitees, Primar Herbert Heidegger, die Palliativmedizinerin Gudrun Gamper, die Psychologin Clara Astner, die Krankenhausseelsorgerin Rosmarie Molling, sowie der betroffene Familienangehörige Ulrich Seitz, sind seit vielen Jahren in diesem Bereich tätig und stehen gerne für die anschließende Diskussion mit dem Publikum zur Verfügung.

Eintritt frei.

Programm

Das Filmprogramm in:
BOZEN        MERAN
BRIXEN        BRUNECK      NEUMARKT
SCHLANDERS    STERZING

Wochenübersicht icon_overview    PDF-Download icon_download

demnächst im Kino…

Ticket-Reservierung

nur für Vorstellungen in Bozen

Bildschirmfoto 2013-11-07 um 20.16.500471 05 90 90
MO-FR von 09.00h bis 12.00h
und von       15.00h bis 17.00h

Hier reservieren Sie Ihre Tickets Online

FILMCLUB_live

Kino_Schule

Kinderkino_web

FILMCLUB SPECIALS

Banner_Females

Freunde des FILMCLUBS

Sie schätzen die Arbeit des Filmclubs und möchten ihn in seinem Engagement für eine vielfältige Kinolandschaft unterstützen?
Dann werden Sie Mitglied beim Freundeskreis des Filmclubs.

BZ-Festival-BZ

VBB Logo
unser Kulturpartner