de | it
Die Bozner Filmtage auf dem Münchner Filmfest
04.07.2011
Mittlerweile ist die Einladung der Bozner Filmtage, die eine der ersten Rahmenveranstaltungen des Filmfests ist, zu einem beliebten Branchentreff geworden.

Rund hundert Gäste unterhielten sich in lockerer Atmosphäre mit Martin Kaufmann und Helene Christanell über die im April stattgefundene 25. Ausgabe des Bozner Festivals. Der Empfang beim Münchner Filmfest war auch gleichzeitig Gelegenheit, einen Ausblick zu werfen auf die nächsten Bozner Filmtage, die vom 18. bis 22. April 2012 stattfinden werden.

Unter den Gästen war der Schauspieler Karl Markovicz („Die Fälscher“, „Mahler auf der Couch“), der sein Regiedebüt „Atmen“ auf dem Münchner Filmfest vorstellte, nachdem er mit diesem Film bei den Filmfestspielen in Cannes beachtliches Interesse geweckt hatte.

Ursula Werner, bekannt aus „Wolke 9“ von Andreas Dresen, zeigte Interesse, auch einmal nach Bozen zu kommen, verabschiedete sich dann aber bald, um zusammen mit dem Produzenten Thomas Blieninger und den jungen Schauspielern Katharina Marie Schubert und Maxim Mehmet zur Vorstellung ihres Films „Wintertochter“ zu eilen, der heuer auch schon bei den Filmtagen in Bozen im Programm war.

Auch einige Südtiroler Filmemacher, die sich in München niedergelassen haben, wie Regisseur Philipp J. Pamer und die Schauspieler Anton Algrang und Verena Buratti („Bergblut“), Schauspielerin Krista Posch, die Filmemacherinnen Edith Eisenstecken, Evi Oberkofler und Angelika Gruber nützten die Gelegenheit, von ihren neuen Projekten zu erzählen, die sie auch gerne dem Bozner Publikum präsentieren möchten.
Kontakt
Bozner Filmtage
c/o Filmclub
Dr.-Streiter-Gasse 8/D
I-39100 Bozen
festival@filmclub.it
Tel: 0471   97 42 95
Tickets: 0471  05 90 90 
Fax: 0471  97 44 72