e-Mail festivalbz@filmclub.it


 
 

 


     Zum 17. Mal gibt es nun eine Ausgabe der Bozner Filmtage, ein Festival, das sich von einer Kleinstorganisation zu einer mittlerweile respektablen und auch im Ausland anerkannten Struktur entwickelt hat.

     Die Idee hinter der Organisation dieser vier Filmtage ist es, Filme der uns räumlich am nächsten liegenden Ländern zu zeigen, Einblicke in deren sich stetig wandelnde Kultur zu geben, und auch solche Filme ins Programm zu nehmen, die im Kino kaum eine Chance haben, gezeigt zu werden. Nicht nur in Amerika, auch in Europa verdrängen zunehmend gezielte Marktstrategien und mit viel Geld lancierte Projekte kreative Kunstproduktionen, die sich eben nicht diesem Marktdruck aussetzen können und wollen. 

     Das gilt auch für die lokale Filmproduktion. Ein Anliegen der Filmtage ist es auch, darauf aufmerksam zu machen, was auf lokaler Ebene passiert, jenseits einer offiziellen institutionalisierten Filmförderung. Auch hier wollen wir jungen Filmemachern, aber auch etablierteren, eine Plattform bieten.

     Den ZuschauerInnen wollen wir die Möglichkeit bieten, besondere Filmereignisse nicht nur punktuell wahrzunehmen, sondern einen konzentrierten Ausschnitt aus den Film- und damit Kulturschaffen verschiedener, uns doch auf einer Art verbundener Regionen zu bieten; aber auch die Chance, mit den Regisseuren, Schauspielern, Produzenten, Verleihern ins Gespräch zu kommen und sich inhaltlich und formal mit dem Medium Film auseinander zu setzen.