Die fünfte Himmelsrichtung

Italien, Deutschland 2017, 78 Min.
Regie: Martin Prinoth
original mit deutschen UT

Am 1. Juni 2009 stürzt ein Passagierflugzeug der Air France in den Atlantik. Unter den 228 Toten befand sich auch der Cousin des Filmemachers, der aus Brasilien zurückkehrte. Er war als Adoptivkind in Südtirol aufgewachsen und hatte sich nach Salvador da Bahia begeben, um seine leibliche Mutter zu suchen. Sechs Jahre später bricht dessen Adoptivbruder, begleitet durch das Filmteam auf, um sich seinerseits auf die Suche zu begeben. Der Film untersucht die Auswirkungen der Adoption auf die Biografien der beiden Brüder. Was bedeutet Identität in der modernen, globalisierten Welt? Ist sie gebunden an Topografie, an Hautfarbe, Sprache, Brauchtum?

1 giugno 2009: un aereo passeggeri si schianta nell’Oceano Atlantico. Tra le 228 vittime c’è anche il sudtirolese Georg, che stava tornando dal Brasile, dove era andato a cercare la sua vera madre. Dalla nascita infatti era cresciuto in Val Gardena, in Alto Adige, con un altro fratello adottivo, Markus. Il film analizza proprio l’impatto che l’adozione ha sulle vite dei due fratelli adottivi e sulla loro ricerca della propria identità.

Programm

Das Filmprogramm in:
BOZEN        MERAN
BRIXEN        BRUNECK      NEUMARKT
SCHLANDERS    STERZING

Wochenübersicht icon_overview    PDF-Download icon_download

demnächst im Kino…

Ticket-Reservierung

nur für Vorstellungen in Bozen

Bildschirmfoto 2013-11-07 um 20.16.500471 05 90 90
MO-FR von 09.00h bis 12.00h
und von       15.00h bis 17.00h

Hier reservieren Sie Ihre Tickets Online

FILMCLUB_live

Kino_Schule

Kinderkino_web

FILMCLUB SPECIALS

Banner_Females

Freunde des FILMCLUBS

Sie schätzen die Arbeit des Filmclubs und möchten ihn in seinem Engagement für eine vielfältige Kinolandschaft unterstützen?
Dann werden Sie Mitglied beim Freundeskreis des Filmclubs.

BZ-Festival-BZ

VBB Logo
unser Kulturpartner